Calvary Chapel Bibelschule

Calvary Chapel Bibelschule in Leipzig.

Mit dem  Wintersemester 2017/18 eröffnet Calvary Chapel eine Bibelschule in Leipzig. Sie wird von unterschiedlichen Gemeinden der “Calvary Chapel” in Deutschland gestützt und getragen. Lehrer der Bibelschule werden hauptsächlich Pastoren und Gemeindeleiter verschiedener Gemeinden sein. Den Studenten wird neben dem Unterricht, welcher von Montag bis Freitag stattfinden wird, noch viele weitere Möglichkeiten geboten, um im Glauben zu wachsen:

  • Unterricht durch verschiedene Pastoren der Chapel Bewegung
  • Seelsorgerische Gespräche mit diesen Pastoren
  • Ausflüge, die den Unterricht lebendig machen
  • Möglichkeiten, in der Gemeinde vor Ort mitzuarbeiten
  • regelmäßige “Outreaches” und Vieles mehr!

Die Chapel Bibelschule kann zurzeit noch keinen anerkannten Abschluss anbieten. Wir werden aus logistischen Gründen vorläufig nur Männer für das Wintersemester 2017/18 aufnehmen können. Wir hoffen aber bald Männer und Frauen aufnehmen zu können. Mehr Infos und Anmeldung unter

http://www.bibelschule-chapel.de

 

 

Großer Spaß beim Erste Hilfe Kurs

12 Teilnehmer haben den Erste Hilfe Kurs erfolgreich absolviert

Obwohl es ja eher ein ernstes Thema ist, „hat es unglaublich viel Spaß gemacht“, so ein Teilnehmer nach dem Kurs. Für viele Teilnehmer lag der letzte EH Kurs schon gefühlte 20 Jahre zurück, sodass eine Auffrischung notwendig wurde. Für einige war es jedoch das erste Mal, dass sie an einem solchen Kurs teilnahmen. Besonderen Dank geht an Gregor Müller, Ausbilder beim DRK in Warstein.

Jetzt sind wir vorbereitet, falls einmal etwas im Gottesdienst oder in den einzelnen Gruppen passiert.

 

 

Spenden für die Sommerfreizeit

Mehr und mehr – mehr und mehr Flüchtlinge haben unsere Gemeinde in den vergangenen Monaten besucht. Gerade heute kam eine 5köpfige iranische Familie 25 km mit dem Bus zu unserem iranischen Gottesdienst angereist. Mittlerweile sind es 25 -30 Personen, die jeweils zwei Mal im Monat den Gottesdienst in Farsi besuchen. Viele von ihnen kommen schon lange regelmäßig auch am Morgen und besuchen den regulären Gottesdienst oder andere Gemeindeveranstaltungen. Sie engagieren sich in verschiedenen Bereichen und sind eine echte Bereicherung für unsere Gemeinde. Auch viele Kinder und Jugendliche sind dabei.

Es ist unser Anliegen 14 Jugendliche unterschiedlicher Herkunft für eine Sommerfreizeit von Calvary Chapel in Österreich, sowie vier Kids für das Lippecamp, hier in der näheren Umgebung, anzumelden. Alle Kinder sollen die Möglichkeit haben, in den Sommerferien das Evangelium zu hören und eine Entscheidung für Jesus Christus zu treffen.

Die Kinder stammen aus Flüchtlingsfamilien oder ihre Eltern sind nicht in der Lage eine solche Freizeit zu finanzieren. Es fehlen aber noch erhebliche Mittel.

Deshalb bitten wir um Unterstützung (Gebet und Finanzen) unserer missionarischen Arbeit. Falls du uns bei unserem Projekt finanziell unterstützen möchtest, dann kannst du das unter der Bankverbindung

Volksbank Lippstadt, IBAN: DE23 4166 0124 0786 9497 00

BIC: GENODEM1LPS oder PayPal gerne tun.

Mehr Infos auch unter http://www.wp.calvarychapel-lippstadt.de/spenden/

Verwendungszweck „Freizeit“ oder Verwendungszweck „Mission“. Wir benötigen deinen Namen und deine Adresse auf der Überweisung, damit wir dir eine Spendenbescheinigung ausstellen können.

Taufgottesdienst am 30. Juli

Taufe an der Lippe um 09:30 Uhr, anschließend Gottesdienst in der Calvary Chapel, Cappelstraße 37.

Falls du dich für die Taufe interessierst und ebenfalls getauft werden möchtest, melde dich bitte bei Rolf Crede, Pastor. Office(at)cc-lp.de

Nach dem Gottesdienst gemeinsames Mittagessen (Potluck)

Ausreise in die Mission

Eva-Maria Crede

Als erste „hauseigene“ Missionarin unserer Gemeinde wurde Eva-Maria dieses Jahr zu Water Of Life nach Kambodscha ausgesendet. Sie arbeitet als Mitarbeiterin in dem Wohnhaus für Mädchen, in dem zurzeit etwa 20 Mädchen zwischen 13 und 23 ein zuhause geboten wird. Neben praktischen Tätigkeiten möchte sie im Bereich Jüngerschaft, Bibellehre und Musik tätig werden. Außerdem belegt sie einen Sprachkurs um die Landessprache Khmer zu lernen. Mit der Sprache werden sich weitere Möglichkeiten eröffnen, zum Beispiel um in ihrem Beruf als Hebamme aktiv zu werden.

 

Erste Hilfe Kurs

Am Samstag, den 17. Juni findet bei uns in den Gemeinderäumen ein Erste Hilfe Kurs statt. Ausrichten wird diesen das DRK.
Der Kurs ist offiziell und beispielsweise für Führerscheine gültig. Teilnehmergebühren werden direkt mit dem DRK verrechnet. Unter 18 Jahren 30,-€, über 18 Jahren 35,-€
Für Mitarbeiter/Gruppenleiter etc. der Calvary Chapel Lippstadt ist der Kurs kostenfrei, da wir mit der Berufsgenossenschaft abrechnen. Bitte ladet noch Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen ein. Falls jemand den EH Kurs für die Arbeitsstelle / Verein / Gemeinde benötigt, kann ebenfalls einen Abrechnung über die BG erfolgen.
Wir bieten ein Mittagessen an (4,-€). Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Die Pausen werden vom DRK Ausbilder gesetzt.
Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen. Es ist sicherlich wichtig den alten EH Kurs von anno ???? aufzufrischen.
Anmeldungen für den Kurs und das Mittagessen im Gemeindebüro erforderlich: office@cc-lp.de

„Geheilt und Befreit“ – von den Verletzungen der Vergangenheit

Tammy wurde als Kind sexuell missbraucht. Gott heilte sie von diesen Verletzungen und befreite sie von den Auswirkungen. In diesem Buch geht es aber auch um sexuellen Missbrauch, um Scheidung, Abtreibung und Ablehnung, Schuld, Demütigungen und Ehebruch und anderes, was die Seele verletzt und was nur Gott alleine heilen kann.

Das Buch ist eine Bibelarbeit – ein Kurs über neun Wochen.
Jede Teilnehmerin lernt, wie Gott von Verletzungen heilt und befreit.

Erhältlich ist das Buch in der Calvary Chapel Lippstadt oder unter https://www.calvarybooks.de/ per Email oder demnächst direkt im Onlineshop https://www.calvarybooks.de/bestellen

Calvary Chapel Konferenz 2017

Calvary Chapel Konferenz 2017   Anmeldung sofort möglich

Hallo zusammen, ein gesegnetes Neues Jahr und Gottes Gnade wünschen wir Euch in 2017. Hier kommt eine kurze Erinnerung an die diesjährige CCK 17 Konferenz im Mai in Siegen. Bitte haltet Euch diesen Termin (23.-26.05.2017) frei, wenn Ihr teilnehmen möchtet. Das Thema der Konferenz wird dieses Jahr „Für die Nationen“ lauten. Nähere Einzelheiten, Flyer, Workshop-Themen, Redner und sonstige Details werden später noch bekannt gegeben. Wir freuen uns wieder auf eine gesegnete Konferenz mit Euch und dem Team aus CC Santa Barbara /USA.

Das Konferenz-Team CC Siegen

Gastprediger Volkhard Scheunemann

Wir freuen uns, dass wir für den Predigtdienst am 26. März Volkhard Scheunemann gewinnen konnten: 1934 in Lübeck geboren, Studium der Theologie in Göttingen, Tübingen und Kiel, 1963 – 1982 Theologischer Lehrer am Institut Indjil Indonesia in Batu, Jawa / Indonesien, Vorstandsmitglied der Indonesischen Missionsgemeinschaft (IMG) und u. a. in der IMG als Missionsleiter des WEC International in Deutschland sowie in der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM) in Deutschland tätig. Er veröffentlichte Mehrere Bücher. Darunter „Fremdes Feuer auf Gottes Altären. Götzendienst in unserer Kirche?“; „Ein Leben lang Glück und Geborgenheit? Bibel, Ehe und Familie“ oder den Klassiker „Ehe es zu spät ist.  Anregungen zur Gemeinschaft in Ehe und Familie“. Er ist verheiratet mit seiner Frau Gerlinde die ebenso wie ihr Mann in der Mission tätig war. Internatsleiterin am Institut Indjil Indonesia, Lehrerin an der Deutschen Missionarskinder Schule, Mit-Leitung des Missionshauses der Indonesischen Missionsgemeinschaft (IMG).

Wachsende Gemeindearbeit erfordert mehr Zeit

Am vergangenen Sonntag wurde Rolf Crede als fest angestellter Pastor der Evangelischen freien Kirchengemeinde, Calvary Chapel Lippstadt noch einmal bestätigt. Nach zehn Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit war dieser Schritt notwendig, da die Aufgaben ständig gewachsen sind und eine hauptamtliche Anstellung unumgänglich wurde. Zum Aufgabengebiet gehört neben dem sonntäglichen Gottesdienst und den verschiedener Gemeindeveranstaltungen auch die Betreuung von christlichen Flüchtlingen aus unterschiedlichen Krisengebieten. Ein zusätzlicher Gottesdienst am Nachmittag wurde notwendig. Unterstützung kommt dabei von Saeid Manochehri, einem ehrenamtlichen Gemeindemitarbeiter aus dem Iran, der den Gottesdienst in Farsi hält. Wie Rolf Crede weiter berichtete, sollen vor allem auch die seelsorgerischen Hausbesuche und die Betreuung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen verstärkt werden.